Bericht Bad Kreuznach C-Mädchen

Die acht C-Mädchen starteten am Samstag mit einem Spiel gegen den Düsseldorfer HC in das Turnier. Und trotz der doch recht kurzen Nacht zeigten sie gleich eine starke Leistung, so dass man direkt den ersten Sieg verbuchen könnte. Grundlage hierfür war eine sehr solide Abwehrleistung, die keine Torchance für die Düsseldorfer zuließ. Einige gute eigene Angriffe wurden schließlich mit einem Penalty belohnt, den Malin souverän verwandelte. Diese 1:0 war zugleich auch der Endstand.
Im zweiten Spiel ging es gegen die 1. Mannschaft des VfL Bad Kreuznach, den Gastgeber. Auch hier könnte die Bayreuther Abwehr wieder überzeugen. Die Abwehr der Gastgeber war jedoch genauso stark. So blieb dass Spiel trotz einiger guter Angriffsszenen auf beiden Seiten torlos und endete mit 0:0.
Im letzten Spiel des Tages mussten die Bayreuther Mädels gegen HC Speyer antreten, den stärksten Gegner in der Gruppe. In diesem Spiel merkte man den BTS-Mädchen dann doch ein wenig die Müdigkeit an. Und so geriet man denn auch mit 0:1 in Rückstand. Doch dieses Gegentor mobilisierte noch einmal alle Kräfte und Dank des großen Kampfgeistes holte man wieder einen Penalty heraus. Auch diesmal verwandelte Malin und konnte so zum 1:1 ausgleichen. Dabei blieb es denn auch.
Am Sonntag stand zunächst das letzte Gruppenspiel gegen Kahlenberger HTC (Mühlheim) auf dem Programm. Ausgeruht und mit neuer Kraft gingen die C-Mädchen mit viel Angriffslust ans Werk. Und diesmal konnte man auch endlich einen eigenen Angriff erfolgreich zum Abschluss bringen. So traf Jule zum 1:0.
Nach je zwei Siegen und Unentschieden erreichten die BTS-Mädchen somit als Gruppenzweite das Halbfinale. Hier hatte man es mit dem stärksten Gegner im Teilnehmer Feld zu tun, dem TSV Grünwald. Die Grünwalder Mädchen hatten bis dato mit vier Siegen und 20:0 Toren eine überragende Leistung gezeigt. Und so hatten auch die Bayreuther Mädels nicht wirklich eine Chance. Aber die Bayreuther Mädels spielten stark und kämpften tapfer und konnten so die Niederlage mit 0:3 noch im Rahmen halten.
So blieb nun also das Spiel um Platz 3, in dem man auf den Düsseldorfer SC traf. Hier zeigten die C-Mädchen nun wieder echten Siegeswillen und es gelang ihnen das beste Spiel des Turniers. Folgerichtig konnten sie das Spiel durch Tore von Malin und Katharina auch ungefährdet mit 2:0 gewinnen. Und die Mädchen freuten sich riesig über den wohlverdienten 3. Platz.

– Michaela Schlör

Menü