wU10: Erster Platz bei Turnier ohne Sieger

Turniere bei der TSG Heilbronn bedeuteten vielen BTS-Teams seit Jahren tolle Wochenenden. Am letzten Ferienwochenende machte sich das vielseitig talentierte Team der wU10 auf den Weg und holte sich den Sieg! Nicht beim Hockey … da gibt es für diese Altersklasse noch keine Wertung. Aber beim Malwettbewerb!

Das wU12-Team mit seinen Trainerinnen.

Am frühen Morgen des 10. September machten sich neun Spielerinnen, drei Trainerinnen und neun Eltern auf den Weg nach Heilbronn, um am BRUNNEN-CUP der TSG Heilbronn teilzunehmen.
Obwohl die Wetterprognosen zum Wochenende für Heilbronn nicht gerade hervorragend waren, hatte der Wettergott mit uns ein Einsehen und stoppte den Regen kurz vor unserer Ankunft in Heilbronn.

Am Samstag mussten unsere Mädels als erstes gegen TEC Darmstadt ran – hier waren sie klar überlegen und entschieden das Spiel mit 2:0 für sich. Danach kamen aber die die „harten“ Brocken Heidelberg 1 + 2 und RW München – Heidelberg 1 und RW München gewannen deutlich (0:3 und 1:3). Gegen Heidelberg 2 verloren unsere Mädels mit 0:1. Aber die Stimmung war trotzdem gut und die Niederlagen waren schnell weggesteckt, denn es gab noch eine Aufgabe zu bewältigen – die Gestaltung eines Team-Plakates.

Am Sonntag um 9 Uhr hatten wir das erste Spiel gegen den Gastgeber Heilbronn und anschließend gegen den TSV Mannheim – beide Spiele gewannen unsere Mädels mit 4:1 bzw. 2:1.
Im Anschluss an die ersten beiden Spiele wurde dem Plakat der finale Schliff verpasst und bei der Turnierleitung eingereicht – die Mission Titelgewinn beim Plakatwettbewerb für die wU10 war damit gestartet.
Es folgten noch die beiden Spiele gegen Ludwigsburg 1 und 2, die beide unentschieden ausgingen.

Bei allen Spielen haben die Mädels hart gekämpft und agierten als Team. Sie hatten den ein oder anderen kreativen Spielzug, so dass es richtig Spaß gemacht hat, zuzusehen.

Die Siegerehrung des Plakatwettbewerbes. Erster Platz!

Um 15:20 Uhr startete die Siegerehrung:
Als Erstes stand die Prämierung des Plakatwettbewerbes auf dem Programm, kommentiert vom Chef der Firma Brunnen. Unsere Mädels haben diese Mission erfolgreich beendet – 1. Platz beim Plakatwettbewerb – deshalb rückte die Übergabe der Urkunden, Medaillen und des Wanderpokals für die Turnierteilnahme (übrigens, es gab keine Platzierungen) eher in den Hintergrund.

Herzlichen Dank an die Trainerinnen Janna, Jule A. und Lotti, sowie die Eltern Konni, Svenja, Daniela, Holger, Christian, Thomas, Basti und Alex, die mitgefahren sind, sowie die Team-Betreuerin Tanja.

Als Spielerinnen waren dabei: Franka, Adelinde, Helena, Matilda, Magdalena, Laureen, Sophia, Emilia und Lana.

jp/tf

Menü