Spitzenleistung der Mädchen D

Am Samstag ging es bei windigem Wetter nach Großgründlach zum zweiten Spieltag der D-Mädchen.

Doch bevor es mit losging, mussten sich die Mädels erst einmal an den Rasenplatz und die langsam rollenden Bälle gewöhnen. Nachdem der Eishockeyschlag zur genüge geübt wurde, konnte es dann endlich los gehen.
Im erste Spiel gegen Fürth I fingen die BTS-Youngsters gleich stark an und der Drang nach vorne wurde nach kurzer Zeit durch ein Tor von Katharina belohnt. Die Fürtherinnen machten daraufhin argen Druck, doch die Wagner-Mädels klebten heute an ihren Gegenspielerinnen und zeigten eine super Manndeckung! Und so viel kurz darauf das zweite Tor, wieder durch Katharina. Ein rascher Angriff der Gegner aufs eigene Tor wurde so schnell ausgeführt, dass Antonia den Ball leider nicht mehr vor der Torlinie retten konnte und so fand Fürth den 2:1 Anschluss. Doch die Mädchen aus Bayreuth ließ das kalt, stürmten weiter nach vorne und Franka traf zum 3:1 Entstand.
Grinsend kamen die Mädels vom Feld und den Eltern war klar: The girls are on fire!

Und das zeigten die BTS-Youngsters in den nächsten beiden Spielen auch zum entzücken aller. Katharina war kaum mehr zu halten, und auch Malin, Franka und Antonia kamen wieder und wieder zum Schuss. Selbst Hedi, die eigentlich noch bei den Minis spielt, hatte ein paar ausgezeichnete Tormöglichkeiten. Hinten war Anni hellwach und fuhren die Gegnerinnen doch mal einen schnellen Konter war Antonia schon zur Stelle und rettete den Ball auf der Linie.
Die Endergebnisse waren hervorragend: Gegen Großgründlach II ein 7:0, gegen Fürth II ein 9:0.

Trainerinnen Chilly und Julia sind mit der Leistung der Mädels mehr als zufrieden. Alle Mädchen waren über die drei Spiele hinweg immer wach, die Manndeckung war hervorragend und der Drang zum Tor schön mitanzusehen. Ein überaus erfolgreicher Spieltag.

Mit von der Partie: Anni, Antonia, Franka, Hedi, Katharina, Malin

Menü