Gemeinsam für den neuen Platz: Spendenlauf mit Rekordergebnis!


Es war der Auftakt für einen jahrelangen Spendenmarathon und es war ein voller Erfolg: Über 100 Läufer, darunter viele Aktive, Eltern und Freunde des Hockeysports, gingen am 3. Oktober 2018 an den Start, um unter dem Motto “Wir rasen für den neuen Rasen” Spenden für die Erneuerung des Hockey-Kunstrasens auf dem BTS-Platz zu erlaufen. Am Ende kamen über 12.500 EUR für den guten Zweck zusammen – genaue Zahlen gibt es in Kürze, wenn alle Spenden eingegangen sind.

Die Aktion ist somit ein erfolgreicher Auftakt für einen Spendenmarathon, der die Hockeyabteilung in den nächsten Jahren begleiten wird. Insgesamt müssen bis 2020 100.000 EUR an Spenden zusammenkommen, damit das Projekt “Kunstrasen” realisiert werden kann.

Um 12 Uhr fiel der erste Startschuss: Die ganz Jungen, von den unter 6-jährigen Minis bis zu den 10-Jährigen Spielerinnen und Spielern der Mädchen und Knaben C, gingen auf die 400 Meter lange Rundstrecke. In 45 Minuten absolvierten die jüngsten Spieler ihre Runden. Alle hielten tapfer durch, die besten Läufer schafften bis zu 20 Runden.

Um 13 Uhr waren dann die “Großen” dran – sie hatten eine volle Stunde Zeit, ihre Runden zu drehen. Rund 70 Läufer gingen an den Start – von den Knaben und Mädchen B bis hin zu Erwachsenen und Elternhockeyspielern. Die Schnellsten absolvierten rund 35 Runden, doch an diesem Tag ging jeder Läufer als Sieger von der Laufbahn. Insgesamt wurden von den großen und kleinen Läufern über 1600 Runden auf der 400m-Bahn absolviert, und insgesamt beim Spendenlauf über 650 km für den guten Zweck gelaufen.

12 Kilometer steuerte dabei auch ein ganz besonderer Läufer bei: Philipp Schneider, Bayreuther Hockey-Urgestein und Herrentrainer, hatte im Vorfeld von über 40 Sponsoren, vor allem ehemaligen Teamkollegen und Freunden, Spendenzusagen in Höhe von 4.000 EUR bekommen, wenn er 30 Runden absolvieren würde. Mit einem Herrenspiel “in den Knochen” ging er auf die Laufbahn und quälte sich tatsächlich durch die 30 Runden: Respekt, eine tolle Aktion!

Ein herzlicher Dank allen Läufer, allen Spendern und Zuschauern und an Christian Höreth von Radio Mainwelle, der den Spendenlauf moderierte!

 

 

Menü