Kantersieg gegen den Tabellenführer

Am Samstag, dem 30.11.2019, starteten die Bayreuther Hockeydamen motiviert in das zweite Heimspiel gegen den bis dahin souveränen Tabellenführer der 1. Verbandsliga Nord, die 2. Mannschaft des Hockeyclubs Nürnbergs (HGN2). Schon in den ersten fünf Minuten entstand durch eine Kontersituation die erste Chance und die BTS ging mit dem ersten Tor, geschossen von Leonie Reiner, gegen die ersatzgeschwächten Gäste, die nur mit einer Auswechselspielerin angetreten waren, in Führung. Das Selbstvertrauen der Bayreutherinnen war große, uns so fiel kurz darauf auch schon, durch eine clevere Kombination mit einem Rückpass von der Torlinie und einem darauf folgenden Torabschluss durch Lena Schuster, das 2:0. Eine bereits deutliche Führung konnte Hannah Kraus durch zwei schön herausgespielte, kurz aufeinanderfolgende Tore sichern. Die Bayreuther Damen zeichneten sich unter anderem auch durch eine absolut souveräne Defensivarbeit aus, die es dem Gegner nicht erlaubte, in den Bayreuther Schusskreis einzudringen. Veranstwortlich dafür war auch eine Taktik, die den Gegner früh durch Pressing störte. Leonie Reiner konnte durch einen so abgefangenen Ball das 5:0 erzielen. Bei einem Abpraller einer Strafecke für die Bayreuther Damen schaltete Lena Schuster am schnellsten und erzielte ein weiteres Tor, durch das die Bayreuther Mannschaft mit einer Führung von 6:0 in die Halbzeit ging.
Auch in der zweiten Halbzeit dominierte die BTS den Tabellenführer nach Belieben und machte durch geschicktes Pressingspiel weiterhin die Räume für den Gegner eng. Dem 7:0 durch Deborah Schimmöller folgten kurz darauf die nächsten Treffer durch Kapitänin Leonie Reiner und erneut durch Hannah Kraus. Nach einer kurzen Ecke konnte Freda Louwes den, von den Schienen des Torwarts, abgeprallten Ball zum umjubelten 10:0 verwandeln – ein zweistelliges Ergebnis hatten die Bayreuther Damen schon lange nicht mehr vorzuweisen gehabt. Ihren vierten Treffer erzielte Hannah Kraus nach einer schönen Kombination mit Lena Schuster. Die Damen der HGN konnten daraufhin eine Strafecke zum Ehrentreffer nutzen. Doch für die Moral der BTS an diesem Tag sprech die Tatsache, dass man auch bei einem überlegenen Spielstand keine Experimenet machte und souverän und konzentriert weiterspielte. So gelang es gegen Ende der Spielzeit erneut Hannah Kraus, auf das endgültige Spielergebnis von 12:1 zu erhöhen.
So gelang es den Bayreuther Damen mit drei verdienten Punkten vorübergehend die Tabellenspitze zu erobern, wurden aber am darauf folgenden Tag von der Spielvereinigung Greuther Fürth aufgrund eines besseren Torverhältnisses vom ersten Platz verdrängt.

Tore: Hannah Kraus (5), Leonie Reiner (3), Lena Schuster (2), Freda Louwes, Deborah Schimmöller

Bericht: Deborah Schimmöller

Menü