Sieg und Niederlage nach der Winterpause

Die Herren der BTS kehrten dieses Wochenende nach zwei intensiven Spielen mit 3 sehr wichtigen Punkten aus der Winterpause zurück und können so zum Rückrundenstart einen Punkt auf der Tabelle gut machen.
Das Doppelspielwochenende startete für die Jungs aus der Wagnerstadt beim recht unbequemen Gegner in Schweinfurt, trotzdem waren die 10 mitfahrenden Spieler motiviert sich weitere wichtige Punkte zu erkämpfen. Die nachmittägliche Partie begann sehr intensiv, den Gastgebern gelang es vor heimischer Kulisse zunächst sehr gut, Druck aufzubauen und die Bayreuther in die eigene Hälfte zu drängen. Allerdings konnten die Abwehr und der Torwart der BTS, Mattis Schulze, die gefährlichsten Angriffe unterbinden und damit die 0 über weite Strecken der ersten Halbzeit halten. Doch leider taten sich die Bayreuther selbst sehr schwer, aus der eigenen Hälfte ein paar effektive Angriffe nach vorne in den gegnerischen Strafraum zu spielen. Dies lag nicht zuletzt an der Zweikampfstärke der Schweinfurter, die den Ball entweder früh abfangen konnten oder im direkten Duell etwas bissiger waren. Zur Halbzeitpause stand es in einer bis dahin relativ ausgeglichenen Partie 1:0 (Strafecke) für die Schweinfurter. Etwas unkonzentriert aus der Pause zurückgekehrt, mussten sich die Herren jedoch zwei Tore am Anfang der 2. Halbzeit gefallen lassen, was sich dann auch bei der Motivation der Mannschaft bemerkbar machte. In einem stellenweise emotionalen Spiel, konnten die Gastgeber ihre Chancen besser nutzen und das Spiel nun zu ihren Gunsten entscheiden. Daran änderte der einzige Treffer der Bayreuther durch Stürmer Nicolas Korn gegen Ende des Spiels leider nicht mehr viel, das Spiel endete mit einem klaren Endstand von 5:1 für den Gastgeber. „Das war heute ein wirklich schweres Spiel und wir haben das in der Defensive wirklich lange Zeit gut gelöst, aber offensiv einfach keinen Weg gefunden. Die Niederlage geht so absolut in Ordnung.“ Resümierte Kapitän Johannes Wandel nach dem Spiel.
Im zweiten Spiel des Wochenendes traten die Jungs der BTS gegen die Gäste aus Schwabach an. In der heimischen Halle am Sportzentrum fühlten sich die Gastgeber merklich wohler, was sich auch schon in der ersten Halbzeit durch zahlreiche Angriffe zeigte. In einem insgesamt torreicheren Spiel gelang es den Bayreuther Jungs mit einer offensiveren Taktik einige gegnerische Angriffe abzufangen und selber sich gute Chancen im Strafraum herauszuarbeiten. Zwar konnten die Mittelfranken selber zwei Fehler der BTS eiskalt für Tore nutzen, dennoch gingen die Bayreuther verdient mit 3:2 zur Pause in Führung. Motiviert vom Trainer Philipp Schneider hieß es nun die Führung nach der Pause unbedingt zu halten. Die Bayreuther starteten deutlich wacher als am gestrigen Spiel in die 2. Hälfte und so gelang es den Wagnerstädtern durch einen sehenswerten Angriff von Verteidiger Niklas Huschke die Führung auf 4:2 auszubauen. Im Laufe der Spielzeit merkte man den Spielern jedoch zunehmend ihre Müdigkeit an, einige klare Chancen konnten leider nicht verwandelt werden. Die Schwabacher nutzten die Unaufmerksamkeit der Gastgeber und übten gegen Ende der Partie noch einmal starken Druck aufs eigene Tor aus, was schließlich zum Anschlusstreffer führte. Das spannende Spiel endete somit mit einem für die Bayreuther hart erkämpftem Spielstand von 4:3. Mit den 3 Punkten stehen die Bayreuther nun auf einem ordentlichen 4. Platz.. „Das war heute ein richtiger Arbeitssieg, den wir uns auch wirklich verdient haben!“ freute sich Coach Philipp Schneider nach dem Abpfiff. Weiter geht es am 26.01. zu Hause gegen die Jungs vom Nürnberger HTC.

-Philipp Schneider

Menü