Erster und zweiter Platz: MäA und MäB beim Schwabacher Tagesturnier

Während in Bayreuth der neue Platz gebaut wird, gilt es für die BTS-Teams, sich so gut es geht auswärts auf die Saison vorzubereiten. Dass der Stand der Dinge auch ohne heimischen Kunstrasen ganz gut ist, zeigten die Teams der wU14 und wU12 am Sonntag, 24. April, beim Schwabacher Tagesturnier: Sie landeten auf Platz eins und zwei.

Bei den A-Mädchen (wU14) waren neben der BTS und den Gastgebern aus Schwabach Teams aus Würzburg und Obermenzing am Start, bei den B-Mädchen (wU12) Teams aus Würzburg und Erlangen.

Das erste Match des Tages unserer wU14 ging gleich gegen die Turnierfavoriten aus München. Die klare 0:3-Niederlage war ein schwerer Start für die Bayreutherinnen, die zwar einmal in Erlangen auf Kunstrasen trainieren konnten, aber in dieser Konstellation noch kein ernsthaftes Spiel absolviert hatten.
Spiel zwei lief schon besser: Gegen Schwabach verteidigte das Team ein 0:0.
Spiel drei lief noch besser: Die einzige Ecke des Matches landete am Ende im Tor und das 1:0-Ergebnis reichte sogar für den Einzug ins Finale!
Ein zweites Match gegen Obermenzing stand also auf dem Programm, und die über den Tag gesammelte Erfahrung zeigte schon Wirkung – das Spiel endete zwar mit 0:4, die Bayreutherinnen traten aber sehr viel koodinierter und ruhiger auf und freuten sich am Ende sehr über Platz zwei.

Dabei waren: Linda (TW), Henriette (TW), Heidi, Clara, Antonia, Katharina, Amelie, Hannah, Malin, Paula S., Paula K. (1), Luise, Klara, Franka, Johanna, Hannah, Annika.

Die BTS-B-Mädchen hatten bereits im März bei einem Vorbereitungsturnier in Heidelberg Spielpraxis gesammelt. Das zeigte sich schon im ersten Spiel gegen Würzburg, in dem die junge Mannschaft kaum eine Torchance zuließ, selbst aber eine Ecke im Nachschuss verwandelte. Endstand: 1:0.
Das gleiche Ergebnis erzielten sie durch ein sehr schönes Tor gegen Erlangen.
Da auch Schwabach beide Partien gewonnen hatte, war schon früh klar, dass sowohl das letzte Vorrundenspiel, als auch das Finale gegen die Gastgeber gehen würde. Die erste Begegnung, in der die BTS leicht überlegen wirkte, endete torlos. Im Finale trat Schwabach sehr viel energischer auf und erspielte sich einige gute Chancen. Das einzige Tor der Partie fiel aber für die BTS – und die B-Mädchen freuten sich enorm über ihren Turniersieg.

Dabei waren: Emma (TW), Eva, Tessa, Laura Lisa, Jette, Mila, Jule (2), Johanna, Amelie, Hedi (1), Sarah.

ral

Menü