Erfolgreicher Hallenstart für die C-Mädchen

Mit einem Oberliga-Spieltag starteten am 17.11. auch die C-Mädchen in die Hallensaison. Mit einer krankheitsbedingt dezimierten Mannschaft ging es zusammen mit Trainer Finjo nach Fürth, wo drei Spiele auf dem Programm standen.

Als erstes musste man gegen die Gastgeber antreten. Dieses Spiel konnten die Bayreuther Mädchen souverän gestalten. Bereits nach wenigen Sekunden ging man durch einen von Malin eiskalt verwandelten Penalty in Führung. Es folgten weitere schöne Spielzüge, die Katharina mit zwei Toren in Folge krönen konnte, so dass es bereits nach 5 Minuten 3:0 stand.
In der zweiten Hälfte fiel dann noch das 4:0 durch Jule, bevor nach einigen Wechseln und Umstellung in der Abwehr den NHTC-Mädchen doch auch noch ein Gegentor gelang. So endete das erste Spiel überaus verdient mit 4:1 für die BTS-Mädchen.

Im zweiten Spiel mussten die Mädchen gegen das Team aus Schwabach antreten, welches man bereits im Vorfeld als den stärksten Gegner des Tages ausgemacht hatte.
Und so zeigten sich auch beide Teams ebenbürtig. Beide Mannschaften hatten Angriffsszenen ohne jedoch wirklich gefährliche Torchancen herauszuarbeiten. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit und der Spielverlauf ließ vermuten, dass das Team gewinnen würde, dem das erste Tor gelang. Nach der Pause drückten die Bayreutherinnen noch einmal nach vorne und konnten so einen Penalty herausholen. Auch diesmal verwandelte Malin souverän zum 1:0. Dabei blieb es dank einer aufopferungsvollen Leistung dann auch.

Zum Abschluss des Spieltages ging es gegen eine – offenbar mit vielen D-Mädchen gespickte – Auswahl des NHTC. Nun merkte man den Mädchen doch an, dass sie in den Spielen zuvor wenig Pause machen konnten. So konnten denn auch in der ersten Spielhälfte kaum gute Torchancen erarbeitet werden und man ging mit 0:0 in die Pause. In Hälfte 2 griffen die BTS-Mädchen dann doch nochmal an und kamen so zu einem Penalty, den Jule zum 1:0 nutzte. Nach einem weiteren schönen Angriff erhöhte wieder Jule nach tollem Zuspiel von Malin auf den 2:0-Endstand.

So konnte der gesamte Spieltag positiv gestaltet werden, was nicht zuletzt an der bei verschiedenen Vorbereitungsturnieren bereits gesammelte Spielpraxis lag.

Es spielten: Malin (2), Katharina (2), Antonia, Jule (3), Luise, Anni, Sisi, Linda (TW)

Menü