Ein Spiel – Ein Sieg

 

Nachdem sich das Team verstärkt durch viele Neuzugänge, die der Semesterstart nach Bayreuth gebracht hat, in den letzten Wochen mit einigen Zusatzeinheiten und einem Turnier in Schweinfurt gut vorbereitet hatte, ging es am Sonntag endlich um die ersten Punkte.

Trainer Johannes hat in der Halle die Qual der Wahl, wen er wo aufstellt. Doch bis zum Sonntag fand er eine Mannschaft, die das erste Spiel auswärts gegen Fürth2 bestreiten durfte.

Trotz der humanen Mittagszeit brauchten die Bayreuther Damen einen Weckruf. Auf die erste Ecke von Fürth folgte ein 7-Meter, der zum Glück nur am Pfosten und nicht im Tor landete.

Danach legte die BTS motiviert los und wurden durch die beiden Youngstars mit einem Doppelpack belohnt. Erst traf Cara zum 1:0 und Zoé erhöhte auf 2:0. Gegen Ende der ersten Halbzeit verloren die Damen jedoch wieder den Faden und mussten einen 2:2-Halbzeitstand hinnehmen.

Nach der Pause ging es durch Julia per Ecke (3:2) wieder auf Siegeskurs und Elena schoss das 4:2. Eigentlich wieder eine passable Führung, die die Wagner-Girls nur noch über die Zeit bringen mussten. Kurz vor Schluss fing die BTS den Anschlusstreffer zum 4:3. Zum Glück blieb die Abschlussecke der Fürtherinnen ungenutzt auch dank der starken Leistung von Nele, die heute das Tor sauber hielt anstatt für diese zu sorgen.

Insgesamt ein erfolgreicher und spannender Saisonstart. Dementsprechend gut fiel auch das Lob des Trainers aus. Ein kleiner erster Schritt in Richtung Relegation und dem Wunsch aufzusteigen ist damit gemacht. Das ist natürlich noch in weiter Ferne, doch das Team möchte im ersten Heimspiel an die erste Leistung anknüpfen und auch zuhause drei Punkte holen.

 

Es spielten: Julia Bald(1), Sophie Baumann, Elena Bongart(1), Mirjam Glöckner, Jeannette Haugg, Cara Marino(1), Katalin Schläffer, Zoé-Marie Schneider(1), Nele Ortlieb(TW), Paulina Wiest

Menü