Damen holen Unentschieden gegen Tabellenführer

Am Sonntag fand bei sommerlichen Temperaturen das erste Heimspiel der Wagner-Girls in dieser Rückrunde statt. Trotz einiger Krankheitsausfälle lief das Team mit einem guten Kader auf und hatte sich einiges vorgenommen.

Die Mannschaft ging offensiv ins Spiel und machte ordentlich Druck nach vorne. Trotzdem gelang es den Schweinfurter Damen gleich zu Beginn mehrmals in den eigenen Schusskreis zu gelangen mit dem Schuss aufs Tor, doch Chilly, eigentlich Mittelfeldspielern, für das Spiel aber als Torwart eingesprungen, hielt den Kasten sauber. Im weiteren Verlauf stand die Defensive der BTS-Damen und der Druck nach vorne wurde erhöht, was sich deutlich in den immer häufiger auftretenden Torchancen widerspiegelte. Die Mädels wollten es heute einfach wissen! So zahlte sich der Eifer schließlich Mitte der ersten Halbzeit aus, als Elena einen vom Kicker des Torwarts abgeprallten Ball im Nachschuss hoch ins rechte Eck des Tors schlug. 1:0 Führung! Die Freude war groß, doch die Mädels behielten die Konzentration und so kam die Gegnerinnen nur selten bis in den eigenen Schusskreis.

In der Halbzeitpause wurde sich ein Schattenplätzchen gesucht und Trainer Kluti machte seine Ansage: Spielt weiter so! Auch der ehemalige Coach Drumbo unterstützte Kluti und das Team mit hilfreichen Tipps.
Das Ziel war nun, die Führung bis über die zweite Halbzeit zu halten. Doch die Damen in Orange machten jetzt Druck und das heiße Wetter sich bemerkbar. Die Abwehr der BTS-Damen stand, jeder arbeitete mit nach hinten und auch die Bälle nach vorne enthielten viel Potential, scheiterten allerdings wieder und wieder auf dem letzten Weg vom Mittelfeld in den Sturm.
Ein schneller Konter der Schweinfurterinnen überrumpelte die Wagner-Girls und so viel das unglückliche 1:1. Jetzt war alles wieder offen. Die gegnerischen Damen würden nur mit einem Sieg die Tabellenspitze behaupten können. Immer häufiger kamen die Bälle gefährlich aufs eigene Tor, doch die Bayreutherinnen hatten an diesem Tag das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und so fand keiner der Schüsse sein Ziel.
Bei Abpfiff war die Freude etwas gedämpft, denn ein Sieg wäre drin gewesen. Nichtsdestotrotz können die Damen auf das Unentschieden sehr stolz sein.
Mit einem kühlen Bierchen und Kuchen für Geburtstagskind Jules fand der Tag seinen Ausklang.
Die Stimmung in der Mannschaft ist momentan super, was man auch an den guten Ergebnissen erkennen kann. Nun folgt ein langer spielfreier Monat, in dem einige kleine Team-Events anstehen und der Hockeyschläger wird weiterhin in zahlreichen Trainingseinheiten gemeinsam geschwungen. Im letzten Spiel der Saison Ende Juni gegen die zweite Mannschaft der HGN, wollen die Wagner-Girls wieder alles geben!

Es spielten: Julia Bald, Elena Bongart (1), Paula Dressler, Leonie Henker, Cäcilia Hensel (TW), Anna Lindenberger, Julia Lippmann, Marie Lischkowitz, Cara Marino, Amelie Messemer, Sophie Rahn, Leonie Reiner, Katalin Schläffer, Paulina Wiest

Menü