Mädchen D1 mit starkem Saisonabschluss

Eines muss vorweg gesagt werden: Die Steigerung der Mädels über die Hallensaison hinweg ist einfach unglaublich! Konnten die BTS-Youngsters zu Saisonbeginn nur ihr Bestes geben und mit hohen Niederlagen nach Hause fahren, so hatte sich das Blatt zum letzten Spieltag am Sonntag in Schwabach eindeutig gewendet. Das junge Team hielt nicht nur mit, sondern spielte auf Augenhöhe mit allen anderen Mannschaften. Eine riesen Leistung!

Grandios starteten die Kinder in das erste Spiel gegen NHTC 2 mit einem schnellen Tor durch Jule. Die zahlreich mitgereisten Eltern konnten in den folgenden 15 Minuten einen wahren Schlagabtausch der beiden Teams beobachten. NHTC 2 glich zunächst aus und legte noch ein Tor hinterher, doch dann ließ Lisa es sich nicht nehmen und beförderte den Ball nach einem wirklich tollen Passspiel von Sisi auf Mila, Mila auf Lisa ins Tor. Wunderschönes Hockey der Kleinsten! Die zwei folgenden Tore durch den NHTC 2 waren wirklich ärgerliche Dinger, aber die BTS-Youngsters hörten nicht auf zu kämpfen und so schoss Jule ihr zweites Tor des Tages kurz vor Abpfiff. Entstand 3:5.

Gegen Fürth hatte man im Hinspiel noch hoch verloren, doch nun dominierten die BTS Mädels das Spiel und Hanni traf zum 1:0. In den weiteren 10 Minuten hätten noch jede Menge Tore fallen müssen, doch der Abschluss wollte plötzlich nicht mehr klappen. Stattdessen nutze Fürth ihre einzig beiden guten Chancen effektiv und erzielte zunächst den Ausgleich und dann in der letzten Minute des Spiels den Siegestreffer.

Hin und her ging es in der Partie gegen HGN 1 – da beide Seiten sehr gut abwehrten, fielen aber kaum Tore. Die BTS-Mädchen hatten ihre Chancen, verwertet hat aber nur der HGN eine seiner Torchancen, so wurde dieses sehr umkämpfte Spiel knapp mit 0:1 verloren. Ein Ergebnis, das zu Saisonbeginn undenkbar gewesen wäre!

Bemerkenswert war auch, dass die Mannschaft auch im letzten Spiel noch absolut spielfähig war. Die Kondition reichte diesmal locker. Ohne hohe Niederlagen im Gepäck, sondern mit vergleichsweise vielen eigenen Toren stimmte auch die Motivation und so schafften es die Mädchen zunächst durch einen schönen Treffer von Ami nach einer Vorlage von Hedi in Führung zu gehen. Das schöne Spiel nach vorne riss aber die ein oder andere Lücke hinten. Nach vier Toren des NHTC-Teams schaffte Mila aber einen zweiten Treffer für die Bayreuther Mädels zum Endstand von 2:4.

Wie gesagt, die Leistungssteigerung des Teams ist wirklich bemerkenswert. Da die Hälfte des Teams nun zu den C Mädchen hochgeht, werden die Karten zur Feldsaison neu gemischt, aber Trainerinnen Sinah und Chilly sind zuversichtlich, dass sich rasch ein ebenso starkes Team herausbilden wird.

Dabei waren: Amelie (1), Hanni (1), Hedi, Jette, Jule (2), Lisa (1), Mila (1), Sisi

Menü