Gute Leistung mit Unentschieden belohnt

Am Muttertag, den 12. Mai, begrüßten die B-Mädchen in der Oberliga die Mannschaft aus Erlangen auf heimischem Rasen.
„Das hätte auch ein Sieg sein können“ – selbstkritisch freuten sich die Mädchen nach dem Schlusspfiff erst einmal nur halb. Von den Zuschauern jedoch kam für die gezeigte Spiel der Daumen nach oben. Mit der bisher besten Leistung dieser jungen Feldsaison zeigte sich das Team von Niklas und Lukas in beiden Halbzeiten. Die beiden Trainer waren jedoch an diesem Wochenende verhindert. Den Part an der Außenlinie übernahmen in souveräner Manier die Co-Trainerinnen Hannah, Tisi und Sarah.
Das Training der letzten Wochen und die gute Regieführung der Co-Trainerinnen zeigte Wirkung. Mit mehr Blick auf Räume und Mitspieler gegenüber den ersten beiden Spielen und mit ansehnlich herausgespielten Spielzügen hatten die BTS-Mädchen B das Match von Beginn an im Griff. Es dauerte dann auch nur bis zur sechsten Minute, als Philine eine tolle Vorarbeit von Annika zum 1:0 verwandeln konnte. Die Gegner kamen erst nach der zehnten Minute auch einmal vor Henriettes Tor, die zusammen mit Lea, Heidi, Emma, Carlotta und Laura bis zur 20. Minute ein Gegentor verhindern konnte. Unsere Mädels drängten nach diesem 1:1 erneut auf den Führungstreffer und drehten das Spiel wieder auf die andere Seite. Kurz vor Halbzeitpfiff gab es noch die Chance durch eine Ecke, die Erlangen jedoch abwehrte. Kurz nach Wiederanpfiff war es dann aber doch soweit und Veronique versenkte den Ball zum 2:1. Die Freude währte allerdings nicht allzu lange, denn die Erlanger Mädchen lenkten nach einer abgewehrten Ecke den Nachschuss doch an Henriette vorbei ins Tor zum erneuten Ausgleich. Jule A., Paula K. und Louisa kämpften sich im Mittelfeld durch, bevor Paula S. sich den Ball schnappte und zum 3:2 erhöhen konnte. Aber es sollte wohl einfach an diesem Tag nicht sein, denn obwohl Bayreuth das Spiel über weite Strecken dominierte, gelang den Erlangern erneut der Ausgleichstreffer zum 3:3. In den Schlussminuten drängten alle Bayreuther Spielerinnen nochmal nach vorne aufs Erlanger Tor, aber es blieb schließlich beim Unentschieden.

Für Bayreuth spielten:
Henriette im Tor, Laura, Jule A., Paula S., Emma, Heidi, Annika, Lea, Carlotta, Paula K., Louisa, Veronique und Philine

Bericht: Heidi Haas

Menü