Dem Angstgegner Paroli geboten

Am 1.5. trafen die Mädels der Bayreuther WJB, die wie immer durch viele A-Mädchen unterstützt wurden, zu Hause auf ihren Angstgegner von der HGN. 

Doch von Angst war in der 1.Halbzeit nichts zu sehen. Die Bayreutherinnen spielten in neuer Aufstellung und setzten perfekt die von Trainer Stefan Lischkowitz vorgegebene Taktik um. Die Zuschauer sahen eine geschlossene und extrem disziplinierte Mannschaftsleistung, die den Nürnbergerinnen kaum Chancen auf einen Torschuss zuließ. Ab Mitte der 1. Halbzeit waren viele Aktionen in der gegnerischen Hälfte möglich, sehr zum Missfallen der Nürnberger Trainerin. Mit einem stolzen 0:1 endete die 1. Halbzeit.

Die 2. Halbzeit begann weniger glorreich und so gelang es der HGN innerhalb 7 Minuten weitere 4 Tore zu schießen. Doch die Bayreutherinnen brachen nicht ein, sondern erkämpften sich ihren Platz zurück und ließen bis zum Schluss keinen Konter mehr zu.

Auch wenn das Ergebnis mit 0:5 nicht besonders positiv klingt, waren die Trainer Stefan und Leonie mit ihren Mädels sehr zufrieden und stolz, dass sie sich nicht unterkriegen ließen.

Es spielten: Yara im Tor, Hannah B., Sinah, Enja, Jule, Anna, Charlotte, Madeleine, Lara, Eva, Amelie, Sarah, Christine, Carla und Paula 

Menü