Damen feiern sofortigen Wiederaufstieg


Vergangenen Samstag in Erlangen hätten die BTS Damen nur ein Unentschieden gebraucht um den Aufstieg in die 1. VL perfekt zu machen. Doch das Team um Trainer Lukas Ingrisch ließ es sich nicht nehmen die erfolgreiche Saison mit zwei weiteren Siegen abzuschließen und konnte so mit 24 Punkten und ohne Niederlage den Aufstieg feiern.

Erster Gegner des Tages waren die Damen von Fürth 2. Mit Respekt ging es ins Spiel, denn die Wagner-Girls waren sich bewusst, dass diese Gegnerinnen nicht zu unterschätzen waren. Vielleicht zu respektvoll, denn nach fünf Minuten Spielzeit viel das 0:1. Das BTS Team fing sich jedoch schnell und knüpfte an die Leistung der vorherigen Spieltage an. Der Ausgleich gelang nach einer Hundekurve von Cäcilia Hensel, die den Ball quer vorm Tor auf Lena Schuster ablegte. Das anschließende 2:1 fiel auf gleiche Weise, diesmal durch eine Kombination von Lena Schuster auf Pauline Schneider.
Nach der Pause ging es konzentriert weiter und die BTS Damen konnten ihren Vorsprung ausbauen. Zunächst ein Solo von Cäcilia Hensel. Dann führte eine schöne Kombination zwischen Paulina Wiest und Cäcilia Hensel zum 4:1 und das 5:1 fiel nach einem gezielten Ball von Janna Popp in den Schusskreis, der erneut durch Cäcilia Hensel am Torwart vorbei ins Tor abgelenkt wurde.
Kurz vor Abpfiff gelang es den Damen aus Fürth noch einen Angriff erfolgreich zu beenden. Der Entstand lautete somit 5:2 – der Aufstieg war Dingfest.

Die einstündige Pause wurde daher entspannt verbracht und dem zweiten Spiel gegen den Markbreiter HC locker entgegen geblickt.

Das letzte Spiel der Saison begann jedoch fahriger als erwartet. Die Wagner-Girls spielten nicht ihr eigenes Hockey, sondern passten sich der Spielweise der Gegnerinnen an. Auch der Wechsel der Positionen innerhalb der Mannschaft trug wohl zu einiger Verwirrung bei. Tore konnten zum 4:0 Stand erzielt werden, durch Joana Nägler, Paulina Wiest, Pauline Schneider und Cäcilia Hensel. Es waren jedoch keine nennenswerten Aktionen und so saßen die Wagner-Girls in der Halbzeitpause etwas unzufrieden auf der Bank. Die Ansage von Trainer Lukas Ingrisch für die zweite Hälfte des Spiels war deutlich: Das eingeübte spielen, nicht von der Spielweise der Gegner anstecken lassen, noch mal 20 Minuten schönes Hockey zeigen.
Mit klarem Kopf ging es weiter und auf einmal lief der Ball. Anstatt unüberlegter Einzelaktionen wurde übersichtlich gespielt und gut kombiniert. Durch tolle Vorlagen unter anderem von Joana Nägler, Lena Schuster, Mirjam Glöckner und Marie Lischkowitz kam Cäcilia Hensel vier Mal vorm Tor erfolgreich zum Abschluss. Auch Pauline Schneider, Paulina Wiest und Joana Nägler konnten sich erneut in die Schützenliste eintragen. Zum Schluss hieß es 11:0 für die BTS Damen.
Es kann auf eine erfolgreiche Saison zurückgeblickt werden, in der das Team super zusammengefunden und unter Trainer Lukas Ingrisch sehr viel dazu gelernt hat.
In der kommenden Hallensaison wird dann wieder in der 1. VL mitgespielt.
Gespielt haben: Mirjam Glöckner, Cäcilia Hensel (7), Marie Lischkowitz, Nike Meuche (TW), Joana Nägler (2), Janna Popp, Pauline Schneider (3), Lena Schuster (2), Paulina Wiest (2)

– Cäcilia Hensel

Menü