BTS als Ausrichter der Bayerischen Pokalmeisterschaft der MJB

Am 5./6. Oktober durften wir in Bayreuth sechs Mannschaften zur Bayerischen Pokalmeisterschaft der MJB begrüßen. Gespielt wurden in zwei Gruppen à drei Mannschaften. Die Spielzeit betrug 2x 25 Minuten pro Partie. Unsere BTS Jungs durften sich in ihrer Gruppe gegen TB Erlangen und ASV München messen. Der BTS konnte mit Bestbesetzung und vielen Aushilfen der Knaben A in das Turnier gehen. Nur auf der Torposition fehlte Stammhüter Nils Samodi aufgrund einer Verletzung. Er wurde durch Henry Haas von den KnA sehr gut vertreten, der das gesamte Turnier eine tolle Leistung gezeigt hat!

Am Samstag fanden die Gruppenspiele statt. In der Partie gegen TB Erlangen erwischten unsere Jungs einen sehr guten Start. Im Angriff erspielten sie sich einige gute Torchancen und ließen hinten kaum etwas anbrennen. Nach 15 Minuten fiel eher überraschend das 0:1 für Erlangen. Die Mannschaft steckte aber nicht auf und konnte noch vor der Halbzeit verdient ausgleichen. Eine super erste Häfte, nach der wir auch hätten führen können! In der zweiten Halbzeit stellt Erlangen taktisch um und kam dadurch druckvoller vor das Tor des BTS. Im weiteren Spielverlauf konnten sich unsere Jungs kaum noch aus der Abwehr befreien, weswegen ein weiterer Gegentreffer nur noch eine Frage der Zeit war. 5 Minuten vor Schluss war es leider soweit und die Erlanger gingen mit 2:1 in Führung. In den letzten Minuten warf der BTS nochmal alles nach vorne, ein weiteres Tor sollte aber nicht gelingen. Eine knappe Niederlage, bei der zumindest ein Unentschieden verdient gewesen wäre!

Im zweiten Spiel des Tages spielten unsere Jungs gegen den ASV München. Das Spiel nahm einen ähnlichen Verlauf wie die Partie gegen Erlangen. Bayreuth fing stark und überlegen an, nutzte aber leider seine Tormöglichkeiten nicht. Der ASV ging dagegen in Führung, verursacht durch einen Bayreuther Abwehrfehler in der Vorwärtsbewegung. Kurz vor der Pause fiel noch das 0:2 für den ASV, sehr unglücklich! An die sehr gute erste Halbzeit konnte der BTS in der zweiten Hälfte leider nicht mehr anknüpfen. Der ASV konnte das Spiel einigermaßen kontrolliert gestalten und gewann am Ende mit 0:3. Unsere Mannschaft zeigte in beiden Spielen eine sehr gute Leistung, bei denen mehr drin war mit etwas mehr Cleverness und Effektivität vor dem Tor!

Am Sonntag wurden die Final- und Platzierungsspielen ausgetragen. Unsere Mannschaft spielte im Spiel um Platz 5 gegen den HC Schweinfurt. Die Partie gestaltete sich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für den BTS. Nach der ersten Halbzeit stand es 1:1 – beide Tore fielen nach Strafecken. Die zweite Hälfte begann ähnlich. Beide Mannschaften erspielten sich einzelne Torchancen, die nicht genutzt oder von den Torhütern klasse pariert wurden. Zum Ende der Partie drehten unsere Jungs nochmal auf und konnten sich mehrfach in der Abwehr des Gegners festsetzen. 4 Minuten vor Schluss dann eine Strafecke für den BTS. Der Ball landete im Tor, allerdings wurde die Aktion vom Schiedsrichter aufgrund einer angeblichen Fehlannahme an der Schusskreisgrenze abgepfiffen. Eine Fehlentscheidung wie der Schiedsrichter nach dem Spiel einräumte! Sehr bitter für unsere Jungs, da die Partie damit 1:1 endete. Ein Penalty-Shoot-Out musste nun entscheiden. Hier machte sich dann doch die unterschiedliche Ausgangslage auf der Torhüterposition bemerkbar. Der Schweinfurter Stammtorhüter konnte mit seiner Größe und Erfahrung alle drei Penaltys halten und dadurch das Spiel 1:4 zu Gunsten von Schweinfurt entscheiden.

Im Finale des Turniers gewann der ASV München 2:1 gegen Erlangen und ist damit Bayerischer Pokalmeister 2019, herzlichen Glückwunsch! Platz 3 erreichte Wacker München mit einem 3:2 Sieg gegen ESV München. Unsere Mannschaft kann trotz des 6. Platzes sehr stolz auf sich sein – super Leistungen und viel Einsatz in allen drei Spielen! Insgesamt hat das Turnier sehr viel Spaß gemacht hat – vielen Dank auch an die zahlreichen Aushilfen durch die Knaben A!

– Text: Andreas Upmeyer, Fotos: Ralf Friedlein

Menü